Archiv für alternatives Schrifttum

26. Mai 2024 bis 26. Mai 2024

Das Archiv für alternatives Schrifttum (afas) wurde im März 1985 in Duisburg gegründet und hat im Sommer 1986 seine Räumlichkeiten im Kultur- und Freizeitzentrum in Duisburg-Rheinhausen bezogen. Träger ist ein gemeinnütziger Verein. Das afas dokumentiert die Materialien aus den Neuen Sozialen Bewegungen. Mit dem Sammeln und Erschließen dieser Materialien wird ein Stück dezentraler, lokaler und alternativer Geschichte bewahrt und öffentlich zugänglich gemacht. Das afas ist auf die Unterstützung der Gruppen und Projekte angewiesen. Diese Unterstützung besteht vor allen Dingen darin, daß die Projekte uns kostenlose Belegexemplare ihrer aktuellen Zeitungen, Broschüren, Flugblätter oder Plakate zusenden; sie besteht aber auch darin, daß uns ,historische‘ Sammlungen zur Verfügung gestellt werden.