Arbeitskreis der NS-Gedenkstätten und -Erinnerungsorte in NRW e.V.

21. Juni 2024 bis 21. Juni 2024

Die Gedenkstätten, Dokumentationszentren, Begegnungsstätten und Lernorte zur Geschichte des Nationalsozialismus fragen nach dem Schicksal von Verfolgten und erforschen kritisch das Handeln der Täter vor Ort. Dabei spielt sowohl die lokale als auch die regionale Ebene eine Rolle. Vor diesem historischen Hintergrund leisten die Gedenkstätten einen Beitrag zur Forschung und zur Bildung und Begegnung von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Generationen und Nationen. Dem Netzwerk angeschlossen sind zahlreiche Einrichtungen im Ruhrgebiet: der Geschichtsort Humberghaus in Dingden, das Jüdische Museum Westfalen in Dorsten, die Mahn- und Gedenkstätte Steinwache in Dortmund, die Alte Synagoge in Essen, die Dokumentationsstätte „Gelsenkirchen im Nationalsozialismus“ sowie die Gedenkhalle Schloss Oberhausen.