Geschichtskonvente No. 1-5

Der fast jedes Jahr veranstaltete Geschichtskonvent Ruhr bietet auf einer halbtätigen Veranstaltung die Gelegenheit zur Projektvorstellung, zur gegenseitigen Information und zum fachlichen Austausch über Themen, die die Geschichtsszene des Ruhrgebiets bewegen.

Zum Konvent eingeladen sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Museen, wissenschaftlichen Einrichtungen und Schulen, Engagierte der historischen Vereine, Geschichtswerkstätten und Bürgerinitiativen sowie Einzelakteure. Es geht um einen Dialog über alle institutionellen Grenzen hinweg

In den Jahren zuvor griff der Geschichtskonvent Ruhr folgende Themen auf:

„Die Bedeutung von Zeitzeugen für die Narration der Ruhrgebietsgeschichte“ (2014), Beiträge in Forum Geschichtskultur Ruhr 1/2015

„Der Erste Weltkrieg und das Ruhrgebiet“ (2013), Beiträge in Forum Geschichtskultur 1/2014

„Wieviel Ruhrgebiet tut gut? Das Ruhrgebiet als Thema der Institutionen regionaler Geschichtskultur“ (2012), Beilage in Forum Geschichtskultur Ruhr 1/2013

„Kulturhauptstadt RUHR.2010 und regionale Geschichtskultur. Reflexionen und Perspektiven“ (2011), Protokoll in Forum Geschichtskultur Ruhr 1/2011

Der 5. Geschichtskonvent „Historische Exkursionen im Ruhrgebiet. Zur Zusammenarbeit von Schulen und Einrichtungen der Geschichtskultur“ in 2015 musste leider entfallen.