Mailingliste

Zwei
Zwei Veranstaltungen in der Walter Ulbricht und eine Performance zu politischer Haft

Liebe Freundinnen und Freunde der Steinwache,

hier kommen Hinweise auf zwei sehr unterschiedliche, jeweils unbedingt
lohnende Veranstaltungen in dieser Woche bei uns im Haus.

Herzliche Grüße,

Markus Günnewig

Buchvorstellung, 27.06.2024, 19:00 Uhr, Mahn- und Gedenkstätte Steinwache,
Steinstraße 50
Ilko-Sascha Kowalczuk: Walter Ulbricht. Der deutsche Kommunist und der
kommunistische Diktator
Walter Ulbricht war einer der einflussreichsten deutschen Politiker des
20. Jahrhunderts. Ilko-Sascha Kowalczuks umfassende zweibändige
wissenschaftliche Biographie schöpft aus langjährigen Quellenrecherchen in
Dutzenden Archiven im In- und Ausland. Sein monumentales Werk ist mehr als
eine einfache Biographie. Es ist auch eine Geschichte des Kommunismus und
des zerrissenen 20. Jahrhunderts. Der erste Band behandelt die Zeit bis
1945, als die „Gruppe Ulbricht“ nach Berlin entsandt wurde, und enthält
Ulbrichts Aufstiege in der Arbeiterbewegung, den Kampf der KPD in der und
gegen die Weimarer Republik, den Widerstand gegen den Nationalsozialismus
und die Exilzeit in Prag, Paris und Moskau. Ab Frühling 1945 verfolgte
Ulbricht seinen langgehegten Traum, ein kommunistisches Deutschland zu
schaffen, und wurde zum eigentlichen Staatsgründer der DDR – als Stalins
wichtigster Mann in Deutschland, der allerdings erst 1960 auch formell zum
obersten Funktionär in der DDR aufstieg. Immer wieder konnte er seine
Macht behaupten, so beim Aufstand vom 17. Juni 1953, der gegen seine
Herrschaft gerichtet war. Als sie 1960/61 erneut in Gefahr war, errichtete
er die Mauer. Anschließend erfand sich Ulbricht neu und versuchte als
„Landesvater“ die DDR im begrenzten Rahmen zu verändern. Das scheiterte an
seinen konservativen Gegenspielern in der SED-Spitze. Kowalczuks
Biographie zeichnet aber nicht nur all diese politischen Entwicklungen
präzise und quellennah nach, sie zeigt auch, wie Ulbricht abseits des
Protokolls lebte, wer die wichtigsten Menschen in seinem Umfeld waren und
warum die Geschichte der DDR und des Kommunismus ohne Kenntnis der
Biographie Ulbrichts nicht zu verstehen ist.
Ilko-Sascha Kowalczuk ist Historiker und Publizist sowie
wissenschaftlicher Mitarbeiter der Stiftung zur Förderung der
Wissenschaften und Kultur. Er ist einer der renommiertesten deutschen
Experten für die Geschichte der DDR und des Kommunismus.
Eine Veranstaltung der Steinwache, des Stadtarchivs und des Historischen
Vereins für Dortmund und die Grafschaft Mark.

Audio-Performance, 29.06.2024, 18 Uhr und 20 Uhr, 30.06.2024, 18
Uhr, Mahn- und Gedenkstätte Steinwache, Steinstraße 50
Arrest
Erna K. arbeitet als Schreibkraft für die Gestapo. Im Gefängnis begegnet
sie politisch inhaftierten Frauen: Der Kommunistin Johanna Melzer, der
ukrainischen Zwangsarbeiterin Marija Klimenko und einer Frau, die niemand
so recht einschätzen kann: Ist sie wirklich Antifaschistin? Die
Audio-Performance „Arrest“ nimmt weibliche Biografien von politisch
Gefangenen und Gestapo-Helferinnen aus Dortmund und Köln in den Blick: Wie
bewegten sie sich im Mikrokosmos Gefängnis? In doku-fiktionalen
Hörspiel-Szenen folgt die Geschichte den drei Inhaftierten und der
ehrgeizigen Nationalsozialistin Erna K., die bei der Polizei Karriere
machen will. Das Publikum bewegt sich mit Funkkopfhörern durch die
Gedenkstätte Steinwache. Dabei ist das Hörstück die Basis für eine
Performance zwischen Schauspiel und Choreografie. Das städteübergreifende
und Recherche-basierte Projekt wird sowohl in der Steinwache als auch im
NS-DOK in Köln gezeigt.
Konzept/Text/Regie/Performance: Nicola Schubert
Eintritt frei
Anmeldung unter: arrest.performance@mail.de

…………………………………………………………………………………………
Dr. Markus Günnewig
Leiter der Mahn- und Gedenkstätte Steinwache
Stadtarchiv Dortmund
Märkische Straße 14
44122 Dortmund
Telefon: 0231 – 5027685
Telefax: 0231 – 5026011
www.dortmund.de/steinwache
www.facebook.com/steinwache

UEFA EURO 2024
14. Juni bis 14. Juli 2024
Dortmund ist Host-City mit sechs Spielen
www.dortmund.de/euro2024

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist der Stadt Dortmund ein
wichtiges Anliegen. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link:
www.dortmund.de/datenschutz.
Unverschlüsselte E-Mails können auf allen Internetstrecken unbefugt
mitgelesen/verändert werden.

Bitte denken Sie an die Umwelt, bevor Sie diese E-Mail ausdrucken. Pro
Blatt sparen Sie durchschnittlich 15g Holz, 260ml Wasser, 0,05kWh Strom
und 5g CO2.