Mailingliste

Veranstaltung
Transnationale Erinnerungskultur & Rechtsextremismus in der Migrationsgesellschaft

Donnerstag, 4. Juli 2024, 19:00 Uhr

*Transnationale Erinnerungskultur & Rechtsextremismus in der
Migrationsgesellschaft*
Das Pogrom in Sivas 1993

Am 2. Juli 1993 verloren bei einem Brandanschlag auf ein alevitisches
Kulturfestival im Madımak-Hotel in der türkischen Stadt Sivas 35
Menschen ihr Leben. Mit islamistisch-nationalistischen Hassreden
skandierte ein Mob von etwa 20.000 Menschen stundenlang, von den
Sicherheitskräften ungestört, gegen das Festival und die Teilnehmenden.
Schließlich wurden die ersten Brandsätze aus der Menge ins Hotel
geworfen. Der Brandanschlag gegen Alevit:innen war kein Einzelfall. Sie
wurden wie Kurd:innen, Armenier:innen, Jüd:innen, Ezid:innen und
Antifaschist:innen in der Türkei strukturell rassistisch diskriminiert
und / oder als politische Gegner:innen verfolgt. In der Diaspora
wiederum entwickelten die Betroffenen eine transnationale
Erinnerungskultur, in der sie Aufklärung, Gerechtigkeit und ein
würdevolles Gedenken fordern.

Die multiplen Rassismus- und Gewalterfahrungen stellen die
Erinnerungskultur in der Migrationsgesellschaft in Deutschland vor neue
Herausforderungen. Wie wird heute an das Pogrom in Sivas erinnert? Was
sind die Herausforderungen für eine Erinnerungskultur in einer
diversen Gesellschaft? Wie muss sich die Analyse von Rechtsextremismus
erweitern? Gemeinsam mit Prof. Dr. Kemal Bozay (Sozialwissenschaftler),
Petrus Afrem-Barsom (Beiratsmitglied „Ein Anderes Duisburg“) und Yeter
Gültekin (Witwe von Hasret Gültekin, eines der Opfer des Anschlags von
Sivas) werden wir über diese Fragen diskutieren. Das Projekt „Ein
Anderes Duisburg“ stärkt mit den Stadtgesprächen die Perspektive der
Betroffenen und ermöglicht einen Austausch über rassismuskritische
Themen. Wir laden alle Interessierten zum Austausch mit den Expert:innen
ein.

ANMELDUNG
Bis zum 03.07.2024 an stadtarchiv@stadt-duisburg.de
Die Teilnahme ist kostenfrei.

*Veranstaltungsort*
Zentrum für Erinnerungskultur
Tarık-Turhan-Galerie
Karmelplatz 5, 47051 Duisburg