Mailingliste

Tag
Tag der Offenen Tür in der Dokumentationsstätte „Gelsenkirchen im Nationalsozialismus“

Das Institut für Stadtgeschichte lädt herzlich ein zum

„Tag der offenen Tür“
am Sonntag, 5. Mai 2024 von 11 Uhr – 17 Uhr
Dokumentationsstätte „Gelsenkirchen im Nationalsozialismus“
Cranger Straße 323, 45891 Gelsenkirchen
Führungen jeweils um 11 Uhr und um 15 Uhr

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Nie wieder Krieg!“, die an den 8. Mai und das Ende des Zweiten Weltkriegs erinnert, lädt die Dokumentationsstätte „Gelsenkirchen im Nationalsozialismus“ am 5. Mai 2024 zu einem Tag der offenen Tür ein.
Zu besichtigen ist die Dauerausstellung, die mit Fotos, Dokumenten, historischen Filmausschnitte, Einblicken in die Stadtchronik und Berichten von Zeitzeuginnen und Zeitzeugen die Ereignisse der letzten Kriegstage und die Verbrechen sowie den Neubeginn in Gelsenkirchen veranschaulicht.
Zwei Führungen, um 11 Uhr und um 15 Uhr, werden angeboten.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Dokumentationsstätte stehen für Fragen rund um das Thema zur Verfügung.

Der Eintritt ist kostenlos.

Dr. Sabine Kittel

Stadt Gelsenkirchen
Die Oberbürgermeisterin
Institut für Stadtgeschichte
Wissenschaftspark
Munscheidstraße 14
45886 Gelsenkirchen

Telefon: +49 209 169-8555
Telefax: +49 209 169-8553
www.institut-fuer-stadtgeschichte.de

[untitled]

www.gelsenkirchen.de<www.gelsenkirchen.de/>

[Logo ISG]
Eine Einrichtung in Trägerschaft der Stadt Gelsenkirchen